Gumpertshofen Fußgänger läuft auf der Bundesstraße in ein Auto

Laut ersten Erkenntnissen der Polizei wurde bei dem Unfall ein Fußgänger von einem Auto angefahren und dabei lebensbedrohlich verletzt. Foto: News5

Auf der B301 auf Höhe Gumpertshofen (Landkreis Kelheim) ist es am Dienstag gegen 17.30 Uhr zu einem schweren Unfall gekommen. Gemäß der Polizei wurde ein 46-jähriger Fußgänger von einem Auto angefahren und dabei lebensgefährlich verletzt.

Die Polizei berichtet, dass nach bisherigen Erkenntnissen zwei Männer die Fahrbahn der Bundesstraße überquerten. Einer der Männer wurde durch das Auto einer 50-jährigen Fahrerin erfasst, die in Richtung Abensberg fuhr. Durch dem frontalen Aufprall wurde der Mann auf die Straße geschleudert. Den genauen Unfallhergang muss ein Gutachter klären.

Der Verletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Regensburger Klinik geflogen. Die am Unfall beteiligte Fahrerin erlitt leichte Verletzungen durch Glassplitter und wurde vom Rettungswagen ins Kreiskrankenhaus Mainburg gefahren.

Der Sachschaden am Auto wird auf rund 6.000 Euro geschätzt. Ab 22.15 Uhr wurde die Sperrung der B301 wieder aufgehoben.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos