Die Kreissparkasse Kelheim wird acht kleine ihrer bisher 24 Geschäftsstellen zum 1. April nächsten Jahres schließen und damit ihr Filialnetz neu strukturieren. Das verkündeten der Vorstandsvorsitzende Dieter Scholz und der Verwaltungsratsvorsitzende, Kelheims Bürgermeister Christian Schweiger (CSU), am Donnerstag bei einem Pressegespräch in Kelheim. Betroffen von den Veränderungen in der Geschäftsstellenstruktur sind mehrere Standorte im gesamten Geschäftsgebiet.