Landkreis Kelheim Nach Hilfe: Betrunkener greift Feuerwehrler an

Der betrunkene 45-Jährige konnte nur noch mit Handschellen durch die Polizei beruhigt werden. (Symbolbild) Foto: David Inderlied/dpa/Illustration

Damit haben Feuerwehrler aus Saal an der Donau (Landkreis Kelheim) sicher nicht gerechnet. Am Donnerstagabend wollten sie einem Betrunkenen helfen - und wurden dabei selbst zum Opfer.

Laut Polizeibericht waren die beiden Feuerwehrmänner gegen 21 Uhr auf dem Rückweg zum Gerätehaus. Zwischen Kelheim und Saal bemerkten sie neben der Staatsstraße 2230 einen Mann, der im Grünstreifen lag. Die Feuerwehrler hielten an und wollten dem stark betrunkenen Mann helfen. Da dieser desorientiert wirkte, fuhren sie den 45-Jährigen aus Saal nach Hause.

An seinem Wohnort angekommen, ist der Mann dem Polizeibericht zufolge völlig ausgerastet. Anstatt sich zu bedanken, griff der 45-Jährige die Feuerwehrmänner an: schlug auf sie ein, bedrohte und beleidigte sie. Seine Helfer zogen sich ins Fahrzeug zurück, um weiteren Attacken zu entkommen. Doch der Betrunkene verfolgte sie und trat mehrmals gegen das Feuerwehrauto.

Die Polizei musste dem Betrunkenen Handschellen anlegen, bis er sich endlich beruhigt hatte. Die Beamten entließen ihn nach kurzer Zeit. Durch den Angriff wurde einer der Feuerwehrleute leicht verletzt. An dem Feuerwehrauto entstand nach derzeitigem Sachstand kein Schaden. Die Polizei ermittelt nun wegen Körperverletzung, Bedrohung, Beleidigung und versuchter Sachbeschädigung.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading