Landkreis Kelheim AfD nominiert Juristin Elena Fritz

Elena Fritz tritt für die AfD im Wahlkreis Landshut/Kelheim als Direktkandidatin für den Bundestag an. Foto: AfD

Die AfD in der Region hat die Weichen für die Bundestagswahl am 26. September gestellt. In ihrer gemeinsamen Aufstellungsversammlung am vergangenen Sonntag haben die AfD-Mitglieder der Kreisverbände Landshut und Kelheim die 34-jährige Juristin Elena Fritz aus dem Landkreis Kelheim zur Direktkandidatin für den Wahlkreis 228 gewählt.

Die Wahl erfolgte laut einer Pressemitteilung der Partei einstimmig. Zum Ersatzkandidat bestimmte man Wolfram Schubert, Stadtrat in Landshut, Verfassungsrichter und Oberstaatsanwalt i. R..

Elena Fritz ist innerhalb und außerhalb der AfD keine Unbekannte. Bei den Kommunalwahlen wurde sie zur Kreisrätin im Landkreis Kelheim gewählt. Dort ist sie auch Kreisvorsitzende ihrer Partei. Dazu ist sie als Justiziarin Mitglied im Landesvorstand der AfD.

Günter Straßberger, Kreisvorsitzender und Stadtrat der AfD in Landshut zum Personalvorschlag seiner Partei für den Bundestag: "Mit Elena Fritz haben wir den Glücksfall einer intelligenten und attraktiven Kandidatin, die in der Politik ihren Weg machen wird. Für Wähler, die zwar der AfD nicht nahestehen, aber ,ihrer' Partei einen Denkzettel verpassen wollen, ist sie die ideale Alternative."

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading