Landkreis Dingolfing-Landau Über 400 Anzeigen nach Corona-Verstößen

In Landau tragen sogar steinerne Gänse gelegentlich Mundschutz. Längst hält sich aber nicht jeder vorbildhaft an die Verordnungen - vor allem Verstöße gegen die Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen beschäftigten Polizei und Landratsamt zuletzt. Foto: Stefan Wimberger

Ausgestanden ist die Pandemie längst nicht. Der Weg zurück in die Normalität ist mitunter steinig. Ein erstes Resümee der vergangenen, von Corona geprägten Monate kann jedoch gezogen werden.

Im Landkreis Dingolfing-Landau sind bisher 410 Anzeigen wegen Verstößen nach der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmen-Verordnung eingegangen. 352 haben bereits Bußgeldbescheide nach sich gezogen, wie Landratsamts-Geschäftsleiter Markus Allmannshofer auf Nachfrage mitteilt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 26. Juni 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading