Landkreis Dingolfing-Landau Regierung will BMW vor Lockdown bewahren

Das Werk in Dingolfing ist das größte BMW-Werk in Europa. Ein Lockdown würde den Landkreis schwer treffen. (Symbolbild) Foto: BMW Dingolfing

Die bayerische Staatsregierung ist bestrebt, einen regionalen Lockdown des niederbayerischen Landkreises Dingolfing-Landau möglichst zu vermeiden.

Nach bisherigen Erkenntnissen ist der Corona-Ausbruch auf einem Gemüsehof in Mamming isoliert, betonte Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) nach der letzten Sitzung des bayerischen Kabinetts vor der Sommerpause gleich mehrfach. Im Landkreis Dingolfing-Landau steht das größte europäische Werk des Autobauers BMW mit rund 18.000 Beschäftigten. Man sei mit BMW in Kontakt, sagte Huml.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading