Landkreis Dingolfing-Landau Das sind die Kulturpreisträger 2018

Kulturpreisträger: Franz Huber alias „Der Bayerische Hias“. Foto: Huber

Die Kulturpreisträger des Landkreises Dingolfing-Landau für das Jahr 2018 stehen fest.

Laut Pressemitteillung vom Montag werden Franz Huber alias „Der Bayerische Hias“, Stefan Otto und Rudi Pritzl mit dem Kulturpreise ausgezeichnet. Mit dem Kulturförderpreis wird Klaus Klobe ausgezeichnet. Der Jugendkulturpreis geht an den Kinder- und Jugendchor „SaMis“.

Franz Huber aus Dingolfing ist schon als Fünfjähriger mit eigenen Stegreifgstanzln aufgetreten. Mit seiner Musikalität, seiner Schlagfertigkeit und seinem Humor nimmt er das Publikum für sich ein. Stefan Otto aus Moothenning ist Musik-Comedian und arbeitet in seinem Bühnenprogramm mit Waschbrett, Keyboard, Gitarre und einer großen Portion Humor. Der pensionierte Lehrer Rudi Pritzl aus Landau nimmt gerne mit Gitarre und selbstgetexteten, pointierten Liedern die Kommunalpolitik aufs Korn. Die Kulturpreise sind jeweils mit 1.000 Euro dotiert.

Der Träger des Kulturförderpreises, Klaus Klobe aus Landau, leitet seit 2012 mit viel ehrenamtlichen Engagement das Landauer Heimatmuseum. Der Kulturförderpreis des Landkreises ist mit 500 Euro dotiert. Aus der Kulturstiftung der Sparkasse Niederbayern-Mitte erhält Klaus Klobe darüber hinaus 1.000 Euro.

Mit dem Jugendkulturpreis wird der Kinder- und Jugendchor „SaMis“ aus Aufhausen bei Eichendorf ausgezeichnet. Der Jugendkulturpreis des Landkreises ist mit 250 Euro dotiert. Weitere 500 Euro erhält der Kinder- und Jugendchor aus der Kulturstiftung. Die Verleihung der Kulturpreise findet im März statt.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos