Landkreis Deggendorf/Regen Polizei sucht nach Verfolgungsfahrt Zeugen

Die Polizei sucht den Fahrer eines weißen Autos, der im September von einer Verfolgungsjagd gefährdet worden sein könnte (Symbolbild). Foto: dpa

Nach der halsbrecherischen Verfolgungsfahrt im September, bei der ein Autofahrer durch die Landkreise Deggendorf und Regen vor der Polizei flüchtete, haben Ermittlungen der Polizei ergeben, dass wohl noch ein weiterer Autofahrer von der Fahrt gefährdet worden sein könnte. Die Polizei bittet daher um Hinweise.

Elf Streifenwagen waren an der Verfolgung eines 19-Jährigen am 20. September beteiligt, der mit seinem VW Polo quer durch Deggendorf sowie die Landkreise Deggendorf und Regen raste. Nach knapp einer Stunde endete die Flucht des Autofahrers in der Schauflinger Straße in Deggendorf, wo er mit seinem Auto ins Schleudern kam und über eine Böschung auf zwei geparkte Autos in der Ulrichsberger Straße stürzte.

Die bisherigen Ermittlungen der Polizei ergaben, dass zudem auch der Fahrer eines weißen Autos, vermutlich eines Peugeot, in der Schauflinger Straße bei der Verfolgungsfahrt gefährdet wurde. Zwischen 3 und 3.15 Uhr morgens soll dem Fahrer des weißen Fahrzeugs erst die Vorfahrt genommen worden sein, bevor ihn schließlich der Fluchtfahrer und mehrere Streifenwagen überholten. Bislang ist jedoch nicht klar, ob sein Fahrzeug dabei beschädigt worden sein könnte.  

Die Polizeiinspektion Straubing bittet den Fahrer des weißen Autos, sich unter 09421/868-0 zu melden.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading