Landkreis Deggendorf Inzidenz über 100: Schulen bleiben im Distanzunterricht

Die Schulen im Landkreis Deggendorf bleiben in der kommenden Woche im Distanzunterricht. (Symbolbild) Foto: Sebastian Gollnow/dpa/dpa

Die Schulen im Landkreis Deggendorf bleiben in der kommenden Woche im Distanzunterricht. Das hat das Landratsamt Deggendorf am Freitag mitgeteilt. 

Der Grund: Der Landkreis Deggendorf liegt immer noch knapp über dem Sieben-Tage-Inzidenzwert von 100 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Gemäß der 12. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung muss der Landkreis die Inzidenzen vom Freitag als Grundlage für die Maßnahmen der kommenden Woche verwenden. Deswegen findet in der nächsten Woche in allen Schularten und Jahrgangsstufen Distanzunterricht statt. Einzige Ausnahme: Abschlussklassen können Präsenzunterricht erhalten, soweit der Mindestabstand von 1,5 Metern durchgehend eingehalten werden kann. Sollte das nicht möglich sein, findet Präsenzunterricht statt. Die Regelungen zur Notbetreuung bleiben davon unberührt. 

Am kommenden Freitag (19. März) wird der Landkreis dann anhand der dann geltenden Inzidenz die Regelungen für die Woche darauf verkünden.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading