Unfall bei Oberdörfl Hubschrauber bringt junge Tschechin in Klinik

Eine 18-Jährige krachte am Montag mit ihrem Auto gegen einen Baum. Foto: H. Richter

Ein schwerer Unfall zwischen Schwarzenberg und Thenried hat sich am Montagmorgen ereignet. Eine 18-Jährige kam nach dem Unfall mit lebensgefährlichen Verletzungen dem Hubschrauber in eine Klinik.

Die Wucht des Aufpralls war so heftig, dass es den Motorblock eines Audis aus der Verankerung gerissen hat.

Die Polizei ging in einer ersten Einschätzung von überhöhter Geschwindigkeit auf nasser Fahrbahn aus. Einem Trümmerfeld glich die Staatsstraße 2140 kurz nach Oberdörfl und unweit der Kreuzung nach Sengenbühl.

Das Radio im Audi dudelte noch fröhliche Lieder während die Sanitäter im Rettungswagen des BRK Kreisverbands sich um die Versorgung der schweren Verletzungen der jungen Frau kümmerten. Sie kam wohl alleinbeteiligt mit ihrem Auto auf der kurvigen Strecke von der Straße ab. Sie krachte in den ersten dickeren Baum einer Anpflanzung entlang des Verkehrswegs.

Die Gewalt des Aufpralls deformierte der Wagen und die Fahranfängerin wurde im Wrack eingeklemmt. Feuerwehren aus Sengenbühl, Thenried, Eschlkam und Schwarzenberg rückten an.

Sie befreiten die Verunfallte, sperrten den Verkehrsweg und kümmerten sich um die Säuberung der Fahrbahn. Zusammen mit dem stellvertretenden Ortskommandenten der Schwarzenberger Wehr, Anton Pongratz, koordinierte Kreisbrandmeister Werner Bartl die Abläufe an der Einsatzstelle.

Das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug mit wirtschaftlichen Totalschaden schleppte ein Bergeunternehmen ab. Die Staatsstraße blieb zwischen 8 und 11 Uhr für den Verkehr gesperrt. Zur Klärung des Hergangs kam Gutachter zum Einsatz.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading