Landkreis Aschaffenburg 29 Jahre alter Autofahrer stirbt bei Unfall auf A3

Auf einem Polizeifahrzeug leuchtet die Aufschrift "Gesperrt". Foto: David Young/dpa/Symbolbild

Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 3 bei Aschaffenburg ist am frühen Donnerstagmorgen ein 29 Jahre alter Autofahrer gestorben. Der Mann war mit seinem Wagen kurz nach 3.00 Uhr auf einem Verzögerungsstreifen auf einen vor ihm fahrenden Laster aufgefahren, der ebenfalls beim Parkplatz Strietwald rausfahren wollte. Wie die Polizei mitteilte, kam für den aus Fürth stammenden 29-Jährigen jede Hilfe zu spät. "Er verstarb noch an der Unfallstelle."

Der 54 Jahre alte Lastwagenfahrer und dessen 25 Jahre alter Beifahrer blieben hingegen unverletzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt und der mit etwa zehn Tonnen beladene Sattelzug umgeladen werden. Dafür war die Autobahn in Richtung Süden gut 3,5 Stunden lang komplett gesperrt. Erst am späten Vormittag wurde sie wieder vollständig freigegeben, was zu starken Beeinträchtigungen im morgendlichen Berufsverkehr führten.

Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Quiz