Landgericht Landshut Nach der Verfolgungsjagd in die Psychiatrie

Der Angeklagte lieferte sich auf der A9 eine Verfolgungsjagd mit der Polizei. Foto: Lukas Barth dpa/lby

Die Aussicht auf eine Spritztour mit ihrem Verlobten stimmte Mandy M.* heiter. In den Schwarzwald sollte es spontan gehen; die Koffer waren schnell gepackt. Sie sei begeistert gewesen über den Ausflug, sagte Kevin K.* vor dem Landgericht. "Als das mit der Polizei anfing, war sie es aber nicht mehr." Das war am 27. März.

Heute ist M. nicht mehr die Verlobte von K. Doch der 31-jährige Sachse hat weitaus größere Probleme: Gemeinsam mit seinem Kumpel Justin J.* muss er sich derzeit wegen gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr, Sachbeschädigung, tätlichen Angriff auf Vollstreckungsbeamte sowie unerlaubtes Entfernen vom Unfallort vor der sechsten Strafkammer verantworten.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 07. Dezember 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 07. Dezember 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading