Es ist eine späte Genugtuung: Drei Landshuterinnen hatten im August vor dem Amtsgericht glaubhaft exhibitionistische Handlungen eines 35-Jährigen geschildert, deren Opfer sie geworden waren. Auch Richterin Sandra Brenner hatte nach der Beweisaufnahme "überhaupt keine Zweifel" und verurteilte den mehrfach vorbestraften Mann zu einer Haftstrafe von zehn Monaten. Der Angeklagte hatte die Vorwürfe allerdings bestritten - und damit für die jungen Frauen einen schalen Nachgeschmack hinterlassen.

Am Montag in zweiter Instanz nun die Überraschung: Der 35-Jährige legte doch noch ein Geständnis ab.