Ihr Angleridyll empfindlich gestört sahen zwei Taufkirchener am 1. Oktober 2020. Vater und Sohn warteten am Ufer der Vils auf Beute, als plötzlich ein Unbekannter auftauchte und ihnen erklärte, er habe im Schlossteich einen dicken Fisch gesehen und brauche eine Angel. Am Ende der Begegnung zog der Mann ein Messer und versuchte laut Staatsanwaltschaft in Tötungsabsicht, auf den 33-jährigen Sohn einzustechen.