Landesliga Südost 3 verschossene Elfer in Bogen - "Spiele" verspielt Vierfach-Führung

Der TSV Bogen hat sich am letzten Spieltag torlos vom TuS 1860 Pfarrkirchen getrennt. Foto: Fabian Roßmann

Der letzte Spieltag in der Landesliga Südost war für den TSV Bogen und die SpVgg Landshut kurios.

Die SpVgg Landshut gastierte zum Saisonabschluss beim SC Eintracht Freising und war einem Sieg sehr nahe. Viermal führte das Team von Johannes Viehbeck nach Treffern von Christian Brandl (2), Sebastian Paul und Thomas Reichvilser. Jedes Mal konnten die Hausherren allerdings ausgleichen. In der Schlussphase sorgte Nureddin El Sayed für die erstmalige Freisinger Führung, was zugleich auch der Siegtreffer war.

Deutlich weniger Tore, nämlich kein einziges, gab es beim Heimspiel des TSV Bogen gegen den TuS 1860 Pfarrkirchen zu sehen. In einer Partie auf überschaubarem Niveau waren die Gäste die etwas bessere Mannschaft. Kurios: In den letzten 20 Minuten gab es drei Elfmeter, zwei für Pfarrkirchen, einen für Bogen. Aber alle drei Versuche wurden von den beiden Torhütern pariert! Bitter für Pfarrkirchen: Mit einem Sieg wäre der Klassenerhalt perfekt gewesen, nun geht es in die Abstiegsrelegation.

Die Höhepunkte aus dem Amateurfußball in Ostbayern sehen Sie in "BAYdfüßig - Fußball von nebenan", der Highlight-Show von idowa in Zusammenarbeit mit sporttotal.tv.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading