Landesliga Mitte VfB bezwingt Neukirchen - Lam schlägt Schlusslicht

Der VfB Straubing um den Doppel-Torschützen Ahmed Ahmedov (links) setzte sich gegen den SV Neukirchen b. Hl. Blut durch. Foto: Stefan Ritzinger

Der VfB Straubing und die SpVgg Lam haben am Samstag ihre Heimspiele gewonnen. Der 1. FC Bad Kötzting punktet dank eines späten Treffers in Ettmannsdorf.

Einen verdienten Heimsieg hat der VfB Straubing am Samstag eingefahren, es war im zweiten Spiel der erste Erfolg unter dem neuen Trainer Helmut Wirth. Gegen den SV Neukirchen b. Hl. Blut setzten sich die Niederbayern mit 3:1 (2:1) durch. Ahmed Ahmedov erzielte die ersten beiden Straubinger Treffer. Vor allem sein zweiter, als er den zu weit vor seinem Tor stehenden Gästekeeper Josef Jurasi per Distanzschuss bezwang, war sehenswert. Unmittelbar vor der Pause verkürzten die Gäste jedoch durch Adam Vlcek. Dominick Wynn sorgte in der zweiten Halbzeit für den Endstand (61.).

Ebenfalls erfolgreich war die SpVgg Lam, die sich auf eigenem Platz mit 2:1 (2:1) gegen das Tabellenschlusslicht SpVgg Pfreimd durchsetzte. Dabei war es zunächst Lams neuer Keeper Bastian Lerch, der hinter sich greifen musste, als Maximilian Herzog die Gäste-Führung erzielte (14.). Doch durch Tore von Maximilian Wellisch (23.) und Lukas Pritzl (33.) hatten die Lamer die Partie schnell gedreht.

Einen Last-Minute-Punkt erkämpfte sich der 1. FC Bad Kötzting beim SC Ettmannsdorf. Durch Timo Vollath (38.) und Tobias Wiesner (66.) gingen die Hausherren zweimal in Führung. Daniel Jenne hatte zum zwischenzeitlichen 1:1 ausgeglichen (63.) und in der Nachspielzeit war es Walter Müller, der dem FCK mit seinem Treffer einen Punkt sicherte. Dadurch ist die Penzkofer-Elf nun schon seit sechs Spielen ungeschlagen.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading