Landesliga Mitte Niederlagen für Bogen, Kötzting, Lam und Straubing

Der 1. FC Bad Kötzting hat Spiel eins nach dem Trainerwechsel gegen Aiglsbach verloren. Foto: Richard Richter

Am Wochenende gab es in der Landesliga Mitte Niederlagen für Bogen, Straubing, Lam und Bad Kötzting.

Der TSV Bogen hat auch das zweite Spiel nach dem Rücktritt von Trainer Stefan Dykiert verloren. Das 1:2 zu Hause gegen den FC Tegernheim war nun schon die fünfte Niederlage in Folge, wodurch die Niederbayern im Tabellenkeller der Landesliga Mitte bleiben. Maximilian Wasmeier brachte die Gäste kurz vor der Pause in Führung, welche Bogens Kapitän Balthasar Sabadus in der 73. Minute ausglich. Doch in der Schlussphase traf Tegernheim erneut und nahm nach dem Tor von Thomas Schneider die drei Zähler mit.

Mit dem gleichen Ergebnis endete die Partie zwischen dem 1. FC Bad Kötzting und dem TV Aiglsbach. Die Badstädter verloren damit nach sechs ungeschlagenen Spielen ausgerechnet im ersten Spiel nach der Entlasssung von Trainer Ben Penzkofer wieder einmal. Andreas Blattner vor und Manfred Gröber nach der Halbzeitpause brachten Aufsteiger Aiglsbach mit 2:0 in Fühung. Dem eingewechselten Michael Faber gelang zwar kurz vor dem Ende noch der Anschluss, doch für mehr reichte es nicht mehr.

Am Sonntag musste sich die SpVgg Lam beim Auswärtsspiel beim ASV Burglengenfeld ebenfalls mit 1:2 geschlagen geben. Tobias Artmann brachte die "Osserbuam" zwar früh in Führung (12.), doch den Hausherren gelang noch in Durchgang eins der Ausgleich durch Christof Ostermayr (29.). Direkt nach dem Seitenwechsel erzielte Quirin Meier das 2:1 für den ASV. In der Nachspielzeit gab es zudem noch die Rote Karte gegen Lams Matthias Müller.

Bereits am Freitagabend musste der VfB Straubing auswärts eine Niederlage hinnehmen. Mit 1:3 unterlag die Elf des neuen Trainers Helmut Wirth beim TSV Kareth Lappersdorf. Ahmed Ahmedov, der sich derzeit in bestechender Form befindet, brachte die Niederbayern zunächst in Front (24.). Die Führung hielt auch bis zur 61. Minute, doch dann drehten die Hausherren die Partie binnen sieben Minuten durch Daniel Massinger (61.) und Michael Kirner (68.). Maximilian Röhrl sorgte in Minute 81 für den Schlusspunkt der Partie.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading