Landesliga Mitte Lange in Unterzahl: VfB Straubing punktet gegen Kareth

Granit Bilalli (links) erzielte gegen Kareth-Lappersdorf per Elfmeter beide Tore für den VfB Straubing. Foto: Stefan Ritzinger

Phasenweise hatte der VfB Straubing am Freitagabend zwei Spieler weniger auf dem Feld, holte gegen Kareth-Lappersdorf aber trotzdem einen Punkt.

Mit einem Sieg wollte es auch im vierten Spiel nach dem Re-Start für den Fußball-Landesligisten VfB Straubing nicht klappen. Am Freitagabend holten die Niederbayern im Heimspiel gegen den TSV Kareth-Lappersdorf aber zumindest einen Zähler beim 2:2 - trotz langer Unterzahl.

Denn in der 59. Minute sah Mirza Hasanovic Gelb-Rot, in der 77. Minute verabschiedete sich mit Ludwig Hofer sogar noch ein zweiter VfB-Akteur mit der Ampel-Karte vorzeitig. Bis zum Platzverweis von Hasanovic lag der VfB dabei noch mit 2:1 in Führung, hatte den Pausen-Rückstand durch zwei Elfmeter-Treffer von Granit Bilalli (56./58.) gedreht. In der 75. Minute gelang den Gästen, bei denen in der Nachspielzeit Christian Ludwig auch noch Gelb-Rot sah, dann in Überzahl aber der Ausgleich.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading