Landesliga Mitte Cham macht's zweistellig - FCK verliert gegen Passau

Der ASV Cham um Michael Wich hat den SV Hutthurm zweistellig besiegt. Foto: Fabian Roßmann

Der ASV Cham fährt gegen Schlusslicht Hutthurm einen zweistelligen Kantersieg ein. Auch der SV Donaustauf gewinnt, während sich der 1. FC Bad Kötzting Passau geschlagen geben muss.

Die Konstellation an der Spitze der Landesliga Mitte bleibt unverändert. Sowohl der SV Donaustauf als auch der ASV Cham haben ihre Spiele am Samstagnachmittag gewonnen, wodurch der Vorsprung der Staufer weiterhin vier Zähler beträgt. Der SV Donaustauf bezwang dank eines Doppelpacks von Matheus Teodozo De Lima den SV Etzenricht mit 2:0 (0:0)

Doch der ASV Cham hat ein deutliches Ausrufezeichen gesetzt, dass man sich im Titelkampf noch nicht geschlagen gegeben hat. Mit 11:0 (!) fertigte das Team von Trainer Andreas Lengsfeld das Tabellenschlusslicht SV Hutthurm ab. Alexander Schafberger legte in der ersten halben Stunde mit einem Viererpack vor. In der Folge trafen noch Friedrich Lieder (2), Daniel Engl, Michael Lamecker, Michael Wich, Michal Hvezda und Tobias Berger und machten damit den ASV-Kantersieg perfekt.

Eine Niederlage musste nach zuvor fünf Siegen in Folge der 1. FC Bad Kötzting hinnehmen. Gegen den 1. FC Passau unterlag die Penzkofer-Elf im heimischen Stadion mit 1:3. Miroslav Spirek hatte die Badstädter zwar in Führung gebracht (26.). Doch Michael Pillmeier drehte die Partie per Doppelpack (31./68.) und Patrick Slodarz sorgte in der 81. Minute für den Endstand.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading