Landesliga Mitte ASV Cham ist Platz zwei nicht mehr zu nehmen

Der ASV Cham und der SV Donaustauf trennten sich im Spitzenspiel der Landesliga Mitte unentschieden. Foto: Fabian Roßmann

Der ASV Cham hat sein Duell gegen den SV Etzenricht gewonnen und hält damit den Druck auf Spitzenreiter SV Donaustauf aufrecht. Auch der 1. FC Bad Kötzting hat sein Spiel gewonnen.

Der Tabellenzweite der Landesliga Mitte, der ASV Cham, hält den Druck auf Spitzenreiter SV Donaustauf weiter aufrecht. Die Chamer gewannen am Samstagnachmittag beim relegationsgefährdeten SV Etzenricht mit 3:1. Friedrich Lieder hatte die Mannschaft von Trainer Andreas Lengsfeld nach 21 Minuten per Foulelfmeter in Führung geschossen.

Etwa zehn Minuten nach der Pause glich Helmut Jurek ebenfalls per Foulelfmeter zwar aus, eine Viertelstunde vor dem Ende der Partie stellte Tobias Kordick die Führung jedoch wieder her. Das Tor zum 3:1-Endstand erzielte kurz vor Schluss Michal Hvezda mit seinem zwölften Saisontreffer. Der Rückstand auf Donaustauf schmolz damit auf einen Punkt, der Tabellenführer kann am Sonntagnachmittag aber wieder auf vier Punkte davonziehen. Platz zwei ist dem ASV bei drei ausstehenden Spielen und elf Punkten Unterschied zum Dritten, der SpVgg Weiden, nicht mehr zu nehmen.

Bad Kötzting gewinnt in Weiden

Der 1. FC Bad Kötzting besiegte schon am Freitagabend die SpVgg Weiden überraschend deutlich mit 4:1. Im Duell Vierter gegen Dritter gingen die Kicker vom Roten Steg in der 23. Minute durch Miroslav Spirek in Führung, Martin Vesenjak erhöhte kurz vor der Pause auf 2:0. 

In der zweiten Hälfte kamen die Gastgeber noch einmal ran, erzielten vier Minuten nach Wiederbeginn in Person von Thomas Wildenauer den Anschlusstreffer. In der 66. Minute stellte Sebastian Niebauer mit seinem ersten Saisontreffer den alten Vorsprung jedoch wieder her. Den Treffer zum 4:1-Endstand gelang Stefan Hofner in der Nachspielzeit.

Die Höhepunkte aus dem Amateurfußball in Ostbayern sehen Sie in "BAYdfüßig - Fußball von nebenan", der Highlight-Show von idowa in Zusammenarbeit mit sporttotal.tv.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos