Landesliga Cham siegt im Top-Spiel - Neukirchen-Remis gegen Kareth

Der ASV Cham feiert einen 4:2-Sieg gegen Sturm Hauzenberg (hier nach dem 3:1 von Franz Xaver Wendl). Foto: Fabian Roßmann

Der ASV Cham siegt im Topspiel gegen Sturm Hauzenberg mit 4:2 und ist nun seit Ende September ungeschlagen. Am Freitag spielte der SV Neukirchen beim Hl. Blut unentschieden gegen Kareth. 

Der ASV Cham siegt im Topspiel der Landesliga Mitte mit 4:2 gegen den FC Sturm Hauzenberg und bestätigte seine gute Form aus den Vorbereitungsspielen. In Führung ging zunächst der Gast aus Hauzenberg. Dominik Manzenberger traf schon in der fünften Minute zum 0:1. "In der zweiten Halbzeit war es unser Plan, dass wir von Anfang an draufgehen. Wir waren 0:1 hinten und unter Zugzwang. Das 1:1 war für uns extrem wichtig", sagte der neue ASV-Coach Andreas Lengsfeld nach dem Spiel. Eben dieses 1:1 erzielte Michal Hvezda in der 53. Minute. Franz Xaver Brandl (65.) und Franz Wendl (72.) erhöhten dann auf 3:1. Johannes Bierlmeier erzielte dann den vierten Chamer Treffer (82.). "Wir wollten das Ergebnis nicht verwalten und nach unserem zweiten Tor auf das dritte und vierte Tor spielen. Das hat dann funktioniert", sagte der Chamer Chefanweiser. In der Nachspielzeit konnte Dominik Manzenberger zwar noch den zweiten Treffer von Sturm Hauzenberg zum 4:2 erzielen, am Sieg der Chamer änderte das jedoch nichts mehr. "Ich ziehe meinen Hut vor der moralischen Leistung meiner Mannschaft", lobte der Coach sein ASV-Team.

Der SV Neukirchen beim Hl. Blut und der TSV Kareth-Lappersdorf trennten sich am Freitagabend im ersten Pflichtspiel nach der Winterpause 1:1-Unentschieden. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit ohne größere Torchancen brachte Josef Högerl Neukirchen mit 1:0 in Führung (52.). Nach dem Treffer wurde jedoch Kareth immer stärker und das Team von Trainer Fanz Koller versuchte nur noch, das knappe Ergebnis zu verwalten. Dies bestrafte Siegfried Ludwig in der 82. Spielminute. Er traf zum 1:1-Endstand.  "Ich bin grundsätzlich zufrieden mit dem Spiel. Der späte Ausgleich ist natürlich ärgerlich. Aber Karetz hat nach unserem Tor den Druck erhöht und durch Stellungsfehler haben wir das Gegentor bekommen", resümierte Koller. Unter schwierigen Witterungsbedingungen konnte sich Koller vor allem auf seine Defensive verlassen, die, außer beim Gegentor, wenig zugelassen hat. Nur die Offensive konnte sich nicht so viele klare Gelegenheiten herausspielen, wie das noch in der Vorbereitung der Fall war. Wegen des schlechten Wetters fanden an diesem Wochenende bislang nur die beiden Spiele statt. Koller wollte unbedingt spielen: "Ich bin sehr froh, dass wir spielen konnten. Trotz der nicht so leichten Witterungsverhältnisse ist es besser, als unter der Woche ein Nachholspiel bestreiten zu müssen", sagte der Neukirchener Übungsleiter. 

Die U21 des SSV Jahn Regensburg hat gegen den SV Raigering mit 2:0 gewonnen. Die Tore für den Spitzenreiter erzielten Mittelfeldregisseur Marco Pfab (4.) und der von den Profis abgestellte Uwe Hesse (47.).

Die Partien des TSV Bogen gegen den TSV Waldkirchen, und die des 1. FC Bad Kötzting gegen den SC Ettmannsdorf wurden wegen des Wetters abgesagt.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos