Für den größten Schreck in der Geisterbahn des Landauer Volksfestes hat am Samstag ein 18-jähriger Rumäne gesorgt: Er belästigte eine junge Frau während einer Fahrtunterbrechung sexuell. Nun ermittelt die Polizei. 

Der Vorfall ereignete sich laut Polizeibericht kurz nach 23 Uhr. Drei junge Frauen im Alter zwischen 18 und Jahren fuhren zusammen in der Geisterbahn. Dabei kam es jedoch zu einer Fahrtunterbrechung. Die Zeit des Stillstands nutzte ein 18-Jähriger Rumäne aus, um eine der Frauen gegen ihren Willen zu küssen. Außerdem fasste er ihr an die Brüste. Sobald der Wagen wieder weiterfuhr, ließ der junge Mann von ihr ab. Er wurde im Anschluss vorläufig festgenommen. Gegen den 18-Jährigen wird nun wegen eines Sexualdelikts ermittelt.