Landau an der Isar Vitrinen fürs Archäologiemuseum

Die Vitrinen durch das schmale Fenster im ersten Stock zu bringen, verlangte eine gekonnte Manövriertechnik ab. Foto: Stefan Wimberger

Weit aus dem Fenster gelehnt haben sich am Montag Mitarbeiter der Tischlerei Hüser Michels aus Büren bei Paderborn. Rund 20 stattliche Vitrinen wurden nämlich per Teleskoplader direkt ins Obergeschoss des Kastenhofs gehievt. Der Obere Stadtplatz war deshalb von 9.30 Uhr bis zum späten Nachmittag vollständig gesperrt.

Die Vitrinen durch das schmale Fenster im ersten Stock zu bringen, verlangte eine gekonnte Manövriertechnik ab. Der Teleskoplader war von einem örtlichen Betrieb zur Verfügung gestellt worden. "... ist schon ein großer Aufwand", wie die Mitarbeiter der Tischlerei anmerkten. Ein Aufwand, der sich allerdings lohnen soll. Denn im Kastenhof entsteht ein bislang bayernweit einzigartiges Museum für Steinzeit und Gegenwart.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 13. August 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 13. August 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading