Landau an der Isar Neuer Putz für die Stadtpfarrkirche

Die Vorbereitungen für die großen Arbeiten sind in der Stadtpfarrkirche schon ersichtlich: Die Seitenaltäre wurden zum Teil schon mit Schutz versehen. Foto: Bormeth

Die Stadtpfarrkirche Sankt Maria soll im Innenraum teilrenoviert werden. Wie Kirchenpfleger Jürgen Stadler der LZ mitteilte, werden noch diese Woche die Vorbereitungsarbeiten dafür beginnen. Im Fokus stehen die Beseitigung von Putzschäden und Kirchenmalerarbeiten. Stadler hofft, dass die Maßnahme im besten Fall bis Weihnachten über die Bühne gegangen ist.

Die Putzschäden an den Seitenwänden des Langschiffes haben mittlerweile zum Teil eine Höhe von gut 2,50 Meter erreicht. Diese sollen behoben werden, indem der schadhafte Putz abgeschlagen und durch einen neu entwickelten, sogenannten Hydroment-Putz ersetzt wird. Der Vorteil des Hydroment-Putzes liegt, im Gegensatz zu dem in den 80er Jahren angebrachten Zementputz, in der Fähigkeit, Feuchtigkeit leicht abzugeben und die Diffusionseigenschaften des Putzes dauerhaft zu erhalten.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 10. Oktober 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 10. Oktober 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading