Landau an der Isar Mit dem Auto oder mit dem Rad zum Bahnhof?

Peter Schuler ist Gelegenheits-Bahnfahrer. Dass er auf den Parkplätzen oft keinen Platz mehr findet, liegt seiner Beobachtung nach auch an der unsauberen Parkweise mancher Zeitgenossen. Foto: Bormeth

Peter Schuler lebt derzeit in Pilsting und unternimmt als Münchner gerne Ausflüge in die Landeshauptstadt. Umweltbewusst, wie er ist, macht er das am liebsten mit der Bahn. Schon des Öfteren ist es aber vorgekommen, dass er am Landauer Bahnhof schlichtweg keinen Parkplatz gefunden hat. Seine Beobachtung: "Viele Parker halten die Parkbuchten nicht ein. Durch dieses unaufmerksame Verhalten gehen viele Parkplätze verloren." Die Stadt kann bei solchen Problemen nur an die Vernunft der Autofahrer appellieren.

In der Tat gibt es nicht wenig Parkplätze am Bahnhof. Insbesondere seit zusätzlich die Park-und-Ride-Anlage im Bereich der ehemaligen Kleingärten geschaffen wurde, sind reichlich Stellflächen vorhanden. Die Problematik: Insbesondere in den Parkreihen entlang der Straße wird oftmals nicht in den dafür vorgesehenen Flächen geparkt. Viele Autos stehen direkt auf oder über der Markierung und beanspruchen damit zwei Plätze für sich. Steht ein Auto verkehrt, setzen weitere die Parkweise außerhalb der Kennzeichnung gezwungenermaßen fort. So gehen pro Reihe ein bis zwei Parkplätze verloren. Peter Schuler konnte das beim Pressetermin demonstrieren und hat es eigenen Angaben zufolge schon des Öfteren beobachtet. "Ich möchte an die Rücksichtnahme der Fahrer appellieren", sagt er. Überdies fände er es gut, wenn man die verschwenderischen Parker ein wenig "erziehen" könnte.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 01. November 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 01. November 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading