Landau an der Isar Kaplan Peter Kunz tritt seinen Dienst an

Kathrin Aumüller überreichte ein kleines Schlemmerkörbchen aus dem Weltladen an Kaplan Peter Kunz. Foto: Alois Haas

Niederlande - Bonn - Paris - Salamanca - Rom - Regensburg - Buenos Aires - Mitterskirchen - Grafenau - Landau, so liest sich eine Kurz-Vita für Kaplan Peter Kunz, der offiziell am Samstag als Kaplan in Landau seinen Dinest angetreten hat.

Der Reihe nach: geboren in den Niederlanden, wuchs er in der Nähe von Bonn auf und machte sein Abitur in Paris. Für gut sechs Jahre war Peter Kunz in der Kongregation der Legionäre Christi zuhause und konnte während dieser Zeit ein Humanistisches Studium in Salamanca/Spanien absolvieren und das Philosophiestudium in Rom beginnen. Mit dem Wechsel in das Priesterseminar begann sein Theologiestudium in Regensburg, das im Sommer 2016 abgeschlossen wurde. Ein Jahr durfte er in Buenos Aires studieren und auf dem südamerikanischen Kontinent einmalige und spannende Erfahrungen sammeln.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading