Wenigstens einmal gibt es positive Nachrichten in Zusammenhang mit Corona: Die Jugendkulturtage 2021 sollen stattfinden. Zwar nicht in der ursprünglichen Form und nicht zum üblichen Zeitpunkt, dafür mit einem ganz besonderen Konzept: Die Jugendkulturtage 2021 sollen eine Open-Air-Veranstaltung werden. Das hat Kreisjugendpflegerin Regina Hurmer gestern in der Sitzung des Jugendhilfeausschusses berichtet.

Was aus der Not heraus geboren ist, hat das Potenzial, etwas ganz Besonderes zu werden: Ein Auftritt an einem Sommertag unter lauem Himmel könnte so manche Veranstaltung der Jugendkulturtage noch attraktiver machen. Üblicherweise haben die Jugendkulturtage bislang im März stattgefunden und sind mit Aufführungen und Ausstellungen in Dingolfing und Landau über die Bühne gegangen.