Viele Kommunen rund um Landau versuchen, Rasern und Falschparkern zusammen mit der kommunalen Verkehrsüberwachung den Garaus zu machen. Landau sieht aktuell keinen Bedarf, innerhalb des Stadtgebiets Blitzer aufzustellen, da die Bürger nach mehreren Messungen doch sehr moderat unterwegs sind - dafür werden wieder mehr Falschparker aufgeschrieben.

Plattling, Osterhofen, Wallersdorf, Dingolfing und noch viele andere Städte und Gemeinden sind ihr beigetreten - der Kommunalen Verkehrsüberwachung. Sei es fließender oder ruhender Verkehr, mit ihrer Hilfe sollen die Straßen sicherer gemacht werden. In Landau wird der ruhende Verkehr von den stadtbekannten Politessen überwacht. Was aber ist mit dem fließenden Verkehr? Immer lauter werden die Rufe aus der Bevölkerung nach Geschwindigkeitskontrollen im Stadtgebiet. Doch sind diese überhaupt notwendig?

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 06. März 2018.