Seit dem 1. November sind die Türen des Hallenbads wieder zu. Gäste können ihre Bahnen nicht mehr schwimmen, allerdings muss dort weiter gearbeitet werden. Fachangestellte für Bäderbetriebe Natascha Gimperl und stellvertretender Betriebsleiter Philipp Mora haben unserer Zeitung erzählt, was momentan alles zu tun ist.