Landau an der Isar Gedenkmesse der Naturfreunde in der Stadtpfarrkirche

Die Wallersdorfer Alphornbläser gestalteten den Gottesdienst. Foto: Aigner

Ein fester Termin im Jahreskalender der Naturfreunde Landau ist der Dreifaltigkeitssonntag, an dem der Verein seine Bergmesse am Kalvarienberg begeht. Wegen des unbeständigen Wetters konnte der Gottesdienst jedoch nicht in freier Natur gefeiert werden. So waren zahlreiche Gläubige der Einladung gefolgt, um stattdessen die Gedenkfeier in der Stadtpfarrkirche Sankt Maria zu begehen.

Begrüßende Worte fand zu Beginn der Messfeier die Vorsitzende Eva-Maria Hohenwarter, die auch ankündigte, wie jedes Jahr eine Blumenschale für die verstorbenen Mitglieder des Vereins am Gedenkstein des Kalvarienbergs niederzulegen. Besonders wurde dabei dem langjährigen Vorsitzenden Rudi Treiber gedacht.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 17. Juni 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 17. Juni 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading