Landau an der Isar "Einen Kraftpool für Bayern darstellen"

Landrat Heinrich Trapp (rechts) und Anton Drexler, Vorsitzender des Bezirks- und Kreisverbands Niederbayern im Bayerischen Gemeindetag (links), zusammen mit dem neuen Leiter des Amts für Ländliche Entwicklung Niederbayern, Josef Reidl (2.v.l., mit Gattin Annitta) und seinem Vorgänger Roland Spiller (3.v.r., mit Gattin Agnes). Foto: Christoph Werner

Rund 100 Vertreter des politischen und öffentlichen Lebens sind am Dienstagvormittag der Einladung ins Amt für Ländliche Entwicklung (ALE) Niederbayern gefolgt und haben an der feierlichen Amtsübergabe des bisherigen Leiters Roland Spiller an Josef Reidl teilgenommen.

"Ein echtes Zeichen der Wertschätzung", freute sich Ines Altmann, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit im ALE, in ihrer Begrüßung. "Damals zur Einführung von Roland Spiller haben wir gedacht, personell in ruhigen Gewässern zu treiben - dann hat er uns im Dezember mit seiner Ankündigung überrascht, ins Ministerium nach München wechseln zu wollen." Dort übernimmt er einen Posten im Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Von "einer echten Premiere" sprach dessen Amtschef Hubert Bittlmayer. "Zum ersten Mal verabschieden wir einen Leiter des Amts für Ländliche Entwicklung Niederbayern, der nicht in den Ruhestand geht - er muss tatsächlich weiterarbeiten", sagte er lachend. Bittlmayer wertete die lange Gästeliste dreifach positiv: "Als Dank für den ausscheidenden Behördenleiter, als Vertrauensvorschuss für den Neuen und als ein gutes Zeugnis für die Arbeit der Mitarbeiter."

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 17. Juli 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 17. Juli 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading