Landau an der Isar Der Staffelstab wandert weiter

Robert Elsberger (v.l.) wird Direktor der Sparkasse Landau. Vorstandsvorsitzender Walter Strohmaier freut sich, dass man für die Nachfolge von Bernhard Mittermeier (r.) einen erfahrenen Mann aus der Region hat. Foto: Bormeth

Über vier Jahrzehnte am gleichen Wirkungsort, davon drei in leitender Position - das geht nicht spurlos an einem vorüber. Besonders, wenn man seine Arbeit mit viel Herzblut gemacht hat, der Beruf eine Berufung war, dann fällt der Abschied schwer. Bernhard Mittermeier ist seit Dienstag in der Freistellungsphase der Altersteilzeit und übergibt sein Amt als Direktor der Sparkasse Landau damit an seinen Nachfolger Robert Elsberger. Ja, da schwingt Wehmut mit - aber auch ein wenig Erleichterung.

Sparkassendirektor zu sein, ist gerade in den zurückliegenden Jahren beileibe keine leichte Aufgabe gewesen. Permanent neue Regularien, die Digitalisierung mit all ihren Chancen aber auch Risiken und die angespannte Zinspolitik sind Herausforderungen. "Was einem da oft aufgebürdet wird, ist enorm", sagt der scheidende Bernhard Mittermeier. Er gibt ehrlich zu, dass er ein wenig aufatmet, wenn er sich über diese Dinge künftig nicht mehr den Kopf zerbrechen muss. Natürlich schlägt da aber auch das sprichwörtliche zweite Herz in seiner Brust, das ihm das Fortgehen schwermacht: "Wenn man jahrzehntelang mit Herzblut einer Aufgabe nachgegangen ist, mit Freude für Kollegen und für die Menschen generell da war, fällt einem das nicht leicht." 

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 05. Oktober 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 05. Oktober 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading