Landau an der Isar Bessere Jugendarbeit in der Bergstadt

Durch die Schaffung der Vollzeitstelle wird die Stadt Landau ihre Jugendarbeit bald verstärken. Foto: Jens Kalaene/dpa

Der Jugendhilfeausschuss des Landkreises hat am Mittwoch in seiner Sitzung die Anstellung einer pädagogischen Fachkraft für die Jugendarbeit der Stadt Landau genehmigt. Der Kreis wird die Vollzeitstelle mit 10.000 Euro pro Jahr fördern. Die Ausschreibung soll in Kürze erfolgen.

Einstimmig sprach sich das Kreisgremium für den Antrag der Stadt Landau aus. Zuvor hatten Juliane Grämer, Sachgruppenleiterin für Kindertagesbetreuung, und Sabine Stifter, stellvertretende Leiterin des Kreisjugendamts, sich dafür ausgesprochen. 

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 12. März 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 12. März 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading