Landau an der Isar BDKJ lädt zur "72-Stunden-Aktion"

Egal ob die Renovierung des eigenen Gruppenraums oder die Sanierung eines Kinderspielplatzes: Der Fantasie sind bei der 72-Stunden-Aktion des BDKJ keine Grenzen gesetzt. Foto: BDKJ

Eine Gruppe, ein Projekt, drei Tage Zeit: Das sind die Vorgaben, die die Teilnehmer der 72-Stunden-Aktion des BDKJ vom 23. bis 26. Mai bekommen. Was sie in den 72 Stunden angehen, ist ihnen überlassen.

Ein großes Vorhaben hat sich zum Beispiel die KLJB Mettenhausen ausgesucht. "Wir wollen unseren Gemeinschaftsraum im Pfarrheim wieder auf Vordermann bringen", erklärt Vorsitzende Regina Eder. Boden verlegen, Wände streichen, Möbel aufbereiten, Küche installieren: Das sind nur einige der Arbeiten, die die Buben und Mädchen unter der Leitung der Vorstandschaft angehen wollen. Ziel des Ganzen ist es, einen geeigneten Raum für Treffen zu haben. "Für uns war das Wichtigste, dass dieser Raum nicht nur der Landjugend, sondern allen dörflichen Gremien zur Verfügung steht", so Eder.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 25. April 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 25. April 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos