Landau an der Isar Auferstehung als der Weg ins neue Leben

Der Stadtpfarrer trug das "Lumen Christi" in die Kirche. Foto: Aigner

Die Pfarreien Sankt Maria und Sankt Johannes feierten die Auferstehung Jesu Christi.

Schon von weitem sichtbar war das Osterfeuer vor der Stadtpfarrkirche Sankt Maria am Missionskreuz, das die Gläubigen am Abend des Karsamstags zur Feier der Auferstehung Christi eingeladen hatte. Nachdem sich in der abgedunkelten Pfarrkirche die Gläubigen mit alttestamentarischen Lesungen auf die Geheimnisse der Osternacht eingestimmt hatten, zog Stadtpfarrer August Lindmeier mit den Ministranten hinaus zum Kreuz, segnete das Feuer und trug das Lumen Christi mit der entzündeten Osterkerze zurück ins Gotteshaus. Mit dem Osterlob, das der Stadtpfarrer vortrug, dem Ausruf des Lumen Christi und der Weitergabe des Lichts an die Gläubigen fand die Osterkerze ihren Platz vor dem Altar. Mit dem Lied "Ehre sei Gott in der Höhe" stimmte der Kirchenchor unter der Leitung von Regionalkantor Christian Müller die Freude über die Auferstehung Christi an.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 23. April 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 23. April 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos