Landau a.d. Isar Betrunkener Fahrer rammt fast die Polizei

Hier finden Sie aktuelle Polizeimeldungen. (Symbolbild) Foto: Patrick Pleul, dpa

Am Mittwochabend musste der Fahrer eines Landauer Streifenwagens ordentlich in die Eisen steigen: Ein Autofahrer krachte auf der Landauer Hauptstraße fast in das Polizeiauto. Wie sich herausstellte, waren die Beamten aber zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

Gegen 22.10 Uhr war ein 40-jähriger Landauer mit seinem schwarzen Opel Zafira auf der Hauptstraße in Landau stadtauswärts unterwegs – auf der linken Straßenseite. Eine zufällig entgegenkommende Polizeistreife aus Landau musste kräftig bremsen und nach rechts ausweichen, um einem Zusammenstoß mit dem Geisterfahrer zu entgehen.

Die Beamten verfolgten den Autofahrer bis zum Oberen Stadtplatz, hielten ihn dort an und kontrollierten ihn. Da ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest bei dem Landauer positiv verlief, wurde im Krankenhaus eine Blutentnahme durchgeführt. Weiterfahren durfte der 40-Jährige nicht mehr. Er muss nun mit einer entsprechenden Strafanzeige rechnen.

Während des Ausweichmanövers und der Kehrtwende des Streifenfahrzeugs musste der bisher unbekannte Fahrer eines dunklen Autos erkehrsbedingt warten. Die Polizeiinspektion Landau bittet diesen Augenzeugen und auch mögliche weitere Zeugen, sich unter der Telefonnummer 09951/98340 zu melden melden.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading