Lamer Gemeinderat Vorschläge für Schulsanierung vorgestellt

Architekt Markus Weber erläuterte die Varianten anhand eines Modells der Grund- und Mittelschule. Foto: Astrid Fischer-Stahl

Die Tagesordnung der Marktratssitzung vom Montag befasste sich nahezu ausschließlich mit der Sanierung der Grund- und Mittelschule. Die Projektanten der einzelnen Fachbereiche waren eingeladen, den Planungsstand vorzustellen.

Mit am Ratstisch hatten zudem Rektor Josef Baumann und Konrektor Thomas Heitzer Platz genommen.

Zunächst stellte Architekt Markus Weber (Schnabl und Partner, Bad Kötzting) in der Kurzfassung noch einmal die drei Varianten vor. Erste Möglichkeit ist die 1:1-Sanierung des bestehenden Gebäudekomplexes, bei dem die bisherige Fläche von 2.700 Quadratmetern erhalten bleibt.

Variante 2a und 2b beinhalten einen Teilumbau mit Wegfall einzelner Gebäudeteile und würde zu einer Flächenreduzierung auf 2.405 oder 2.583 Quadratmeter führen.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading