Lam Stärkung des ländlichen Raumes und Klimaschutz

Für den ehrenamtlichen Einsatz für das Biomasseheizwerk sagte Geschäftsführer Wolfgang Koller seinen Mitstreitern Danke. Foto: Fischer-Stahl

"Ausdauer und Entschlossenheit sind zwei Eigenschaften, die bei jedem Unternehmen den Erfolg sichern." Es scheint, dass Leo Tolstoi mit seiner Aussage recht hat, denn Ausdauer und Entschlossenheit waren zweifelsohne vonnöten, bis das Biomasseheizwerk der Osserwärme Lamer Winkel GmbH & Co. KG Wärme zur Versorgung des Osserbades und der Doppelturnhalle an den Markt liefern konnte. Der Startschuss zum Bau der Anlage fiel im Frühjahr 2006, wenngleich die Idee dazu eigentlich schon mit dem Bau des Hallenbades geboren wurde.

Bis zum Baubeginn war es allerdings ein langer und mit einigen Problemen gepflasterter Weg. Die Initiatoren, im Wesentlichen Wolfgang Koller, WBV-Vorsitzender und heute Geschäftsführer der Osserwärme-Lamer Winkel GmbH & Co. KG, haben gekämpft, aufgeklärt, Hindernisse überwunden, viel Überzeugungsarbeit geleistet und vor allem nicht aufgegeben.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 23. November 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 23. November 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading