Lage der Liga Straubing Tigers: Mittendrin statt nur dabei

Zu den Gewinnern zur Halbzeit der DEL-Hauptrunde zählen zweifellos die Straubing Tigers, die an diesem Wochenende fünf von sechs Punkten einfuhren. Foto: fotostyle-schindler.de

Die Straubing Tigers stehen zur Halbzeit auf dem neunten Platz der höchsten deutschen Eishockey-Liga (DEL). Punktgleich mit der Millionentruppe aus Berlin sind die Tigers in dieser Spielzeit also mittendrin statt nur dabei.

Halbzeit in der Deutschen Eishockey Liga - und damit eine ideale Gelegenheit, ein Zwischenfazit nach 26 Spieltagen zu ziehen. Es geht um Gewinner, Verlierer und jede Menge Zahlen. Erfreulich aus Straubinger Sicht: Die Tigers sind in dieser Spielzeit mittendrin im Kampf um die begehrten Playoff-Plätze anstatt - wie im Vorjahr - in der Liga nur dabei.

41 Punkte hat das Team von Trainer Tom Pokel aktuell bei 27 absolvierten Spielen auf dem Konto und liegt damit punktgleich mit der Millionentruppe aus Berlin (geschätzter Gesamtetat von knapp 12 Millionen Euro) auf Rang neun. Der Rückstand auf Rang sechs (derzeit Ingolstadt) beträgt nur drei Zähler, der Vorsprung auf den Rangzehnten Krefeld immerhin sechs Punkte. Iserlohn, der nächste Gegner der Tigers am kommenden Freitag, hat als Rangelfter derzeit elf Punkte Abstand.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 11. Dezember 2018.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos