Grafentraubach Mord im Grenzgebiet: Polizei durchsucht Anwesen

Am Dienstagvormittag hat die Polizei das Anwesen des Toten in Grafentraubach nach Beweisen durchsucht. Die Leiche des Mannes wurde Ende November in Tschechien gefunden. (Symbolbild) Foto: Silas Stein/Archiv/dpa

Ende November wurde nahe der tschechischen Ortschaft Nová Pec die Leiche eines damals noch unbekannten Mannes gefunden. Seit Januar ist die Identität des Toten geklärt. Der Mann stammte aus dem Landkreis Straubing-Bogen und wurde Opfer eines Gewaltverbrechens. Seit dem Vormittag durchsucht die Polizei das Haus des Toten nach Beweisen. 

Bei dem Toten handelte es sich um einen 69-jährigen Mann aus dem Gemeindebereich Laberweinting. Die Identität des Mannes konnte mittels eines Hüftimplantats geklärt werden.

Mehr dazu: Mord im Grenzgebiet: Polizei enthüllt Identität des Toten

Im Rahmen der Ermittlungen wird seit dem Morgen das Anwesen des Verstorbenen in Grafentraubach durchsucht. Johann Lankes, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Niederbayern, teilte auf idowa-Anfrage mit, dass Beamte der Kripo Straubing und der Bereitschaftspolizei im Einsatz wären. Lankes zufolge sind die Beamten auf der Suche nach möglichen Beweismitteln, die in Zusammenhang mit dem Verbrechen stehen. Weitere Angaben könne er aus "ermittlungstaktischen Gründen" nicht machen.

Die Erstmeldung lesen Sie hier: Unbekannte Leiche im Grenzgebiet gefunden.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading