Der Bestand an Arbeitslosen im Agenturbezirk Deggendorf ist im August dieses Jahres mit 7.565 deutlich über dem Niveau des Vorjahres gelegen. Im Vergleich zum Vormonat gab es 417 und im Vergleich zum August 2019 2.220 Arbeitslose mehr. Die Arbeitslosenquote im Agenturbezirk beträgt aktuell 3,8 Prozent, vor einem Jahr hatte sie sich auf 2,7 Prozent belaufen.

"Seit Beginn der Corona-Krise melden sich weiterhin mehr Personen neu arbeitslos und weniger finden eine neue Beschäftigung", sagt Peter Weindl, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Deggendorf. Zudem beendeten viele junge Menschen im Sommer die schulische oder berufliche Ausbildung. Diese fänden nicht nahtlos eine Beschäftigung. Saisonüblich sei deshalb insbesondere die Zahl der jüngeren Arbeitslosen im Alter von 15 bis 25 Jahren gestiegen, erklärt Weindl.