Kurse Volkshochschulen bauen Angebote für Flüchtlinge auf

Das Logo des Deutschen Volkshochschul-Verbandes ist an einer Fassade zu sehen. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild/dpa

Um den Flüchtlingen aus der Ukraine das Erlernen der deutschen Sprache zu erleichtern, bieten die bayerischen Volkshochschulen zahlreiche zusätzliche, oft kostenfreie Kurse an.

Zudem stehe seit vergangener Woche das vhs-Lernportal in ukrainischer Sprache zur Verfügung, mit dessen Hilfe die Geflüchteten gut online mit dem Deutschlernen beginnen könnten, teilte der bayerische Volkshochschulverband am Mittwoch in München mit.

Über reine Sprachkurse hinaus sollen verschiedene Kurse den Menschen auch das Leben in Deutschland nahebringen. Die Angebote finden zum Teil auch auf Ukrainisch statt, wie es hieß. Wegen der großen Nachfrage würden weitere Lehrkräfte gesucht. Manchen Schulen gelänge es auch, aus der Ukraine kommende Lehrkräfte für den Unterricht zu gewinnen.

Im Freistaat sind nach Angaben des bayerischen Innenministeriums derzeit rund 116.000 Geflüchtete aus der Ukraine registriert. Hinzu kommen vermutlich viele weitere, die zunächst etwa bei Verwandten untergekommen sind.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading