Kurioser Vorfall in Freising Autoknacker? Nein, nur den Schlüssel verloren

Zwei vermeintliche Autoknacker entpuppten sich am Donnerstagabend in Freising als rechtmäßige Besitzer des Wagens. (Symbolbild) Foto: Heiko Wolfraum/dpa

Zwei dunkel gekleidete Personen, die sich an einem Auto zu schaffen machen. Für die Polizei schien der Fall klar. Das müssen Autoknacker sein. Der Fall in Freising nahm jedoch eine kuriose Wendung. 

Was war passiert? Am Donnerstagabend gegen 19.30 Uhr wurden der Freisinger Polizei zwei verdächtige Personen am P+R-Parkplatz in der Luitpoldstraße gemeldet. Eine Streife sah daraufhin nach dem Rechten. Tatsächlich stießen die Beamten vor Ort auf zwei dunkel gekleidete Personen, die gerade versuchten, ein Auto aufzubrechen. Wie sich herausstellte, handelte es sich bei den vermeintlichen Autoknackern aber um die rechtmäßigen Besitzer des Wagens. Das Paar aus Attenkirchen (55 und 59 Jahre alt) hatte sich versehentlich ausgesperrt - und der Schlüssel lag noch im Fahrzeug. Nachdem die Polizei die Eigentumsverhältnisse überprüft hatte, konnten die beiden ihr "Werk" fortsetzen und den VW schließlich öffnen. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading