Kurioser Unfall In Tirol Beim Sex-Date: Ire stürzt durch Futterloch

Im Krankenhaus endete ein Liebesabenteuer in Tirol für einen 31 Jahre alten Iren. Foto: dpa

Abrupt und schmerzhaft endete das erste Schäferstündchen eines irischen Urlaubers mit einer Landsfrau in Tirol. Der 31-Jährige hatte eine Bodenöffnung übersehen und stürzte drei Meter in die Tiefe.

Kufstein - Ein tragisches Ende hat ein Liebesabenteuer zwischen einem irischen Urlauber und einer Landsfrau am Donnerstag in Söll (Bezirk Kufstein in Tirol) genommen. Das Paar hatte sich kurz zuvor bei einem Lokalbesuch kennengelernt. Die beiden Iren beschlossen, den Abend in der Unterkunft der 28 Jahre alten Frau fortzusetzen. Die Unterkunft der Irin gehört zu einem landwirtschaftlichen Anwesen.

Als die beiden gegen ein Uhr nachts dort ankamen, sahen sie, dass das Scheunentor offen stand - und fassten wohl spontan den Entschluss, eine amouröse Abkürzung über die Tenne vorzunehmen. Doch dabei stürzte der Mann plötzlich durch ein etwa 40 mal 100 Zentimeter großes Futterloch drei Meter in die Tiefe. Der Mann blieb bewusstlos im unter der Tenne liegenden Stall liegen.

Nach der notärztlichen Erstversorgung wurde der Ire ins Krankenhaus eingeliefert. Er wurde laut Polizeiangaben unbestimmten Grades verletzt.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading