Kunst "Brücke"-Werke für 6 Millionen versteigert

45 Werke aus der Privatsammlung Hermann Gerlinger mit Werken der expressionistischen Künstlergruppe "Die Brücke" sind am Freitagabend in München versteigert worden. Der erste Aufruf lag bei drei Millionen Euro, der Erlös dann bei sechs Millionen Euro, teilte ein Sprecher des Kunstversteigerers Ketterer am Samstag mit. Die Werke gingen demnach überwiegend an deutsche Privatsammler, aber auch an Museen in den USA.

Bei der Auktion wurde nur ein kleiner Teil der Sammlung versteigert. Bis Sommer 2024 sollen mehr als 1000 Objekte des Würzburger Unternehmers Gerlinger nach und nach unter den Hammer kommen - von Künstlern wie Erich Heckel, Ernst Ludwig Kirchner, Karl Schmidt-Rottluff oder Max Pechstein. Die Höhepunkte sollen dem Sprecher zufolge im Dezember angeboten werden. Man rechne dann mit noch deutlich höheren Erlösen.

Das höchste Einzelgebot erzielte am Freitag das Ölbild "Mädchen mit blauen Vögeln" von August Macke. Es wurde für rund 2,55 Millionen Euro verkauft. Das 60 mal 82,3 Zentimeter große, paradiesisch anmutende Ölbild zeigt eine junge Frau im weißen Kleid unter Bäumen neben zwei blauen Vögeln mit langen Schnäbeln. Macke hatte das Gemälde nach Angaben Ketterers im Sommer 1914 gemalt.

Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading