Das Umfeld des Museumsgebäudes, in dem sich auch der Sitz des Bürgermeisters und der Gemeindeverwaltung befindet, ist seit Eröffnung das Zentrum des Lebens in der kleinen Gemeinde mit großer Geschichte.

Künzing ist nicht nur der älteste Ort im Landkreis Deggendorf, sondern hat als besonderes und herausragendes Merkmal das Museum Quintana. Der Bau dient auch der kommunalen Gemeinde als repräsentativer Amtssitz. Die gute Stube der Römerstadt, also die Fläche vor und hinter dem Rathaus war schon länger kein Platz mehr, der zum Aufenthalt und Verweilen einlädt. Vor wenigen Wochen hat Bürgermeister Siegfried Lobmeier eine neue Möblierung des Rathausvorplatzes und ebenso im zurückliegenden Bereich veranlasst. "Mit wenigen Mitteln sich optisch präsentieren und das zum 20-jährigen Jubiläum", äußert sich die Gemeindespitze gegenüber dem Osterhofener Anzeiger.