Künzing Museum Quintana gibt Einblicke in Religion der alten Ägypter

Löwengott-Verehrung auch in römischer Zeit: Das Fragment einer Stele zeigt einen römischen Kaiser (vermutlich Domitian, Herrscher von 81 bis 96 nach Christus), wie er einem Gott Ägyptens Ehre bezeugt. Foto: Elmar Stöttner

"Die Menschheit lässt sich grob in zwei Gruppen einteilen: In Katzenliebhaber und in vom Leben benachteiligte", befand einmal der italienische Literat Francesco Petrarca. Für die erste Gruppe ist die neue Sonderausstellung im Museum Quintana einfach eine Wonne, denn sie dokumentiert die jahrtausendealte Beziehung Mensch-Katze, besonders anhand der Verehrung, die Katzen und katzengestaltige Gottheiten im alten Ägypten genossen.

Und für die zweite Gruppe kann das Leben durch einen Besuch eigentlich nur besser werden. Die Sonderschau mit dem Titel "Diese Katze ist die Sonne selbst - am Anfang gegenseitiger Begegnung" ist bis 19. April zu sehen und stellt, wie Bürgermeister Siegfried Lobmeier bei der Ausstellungseröffnung freudig erklärte, einen neuen Höhepunkt im "Quintana"- Programm dar: Erstmals sind altägyptische Originalfunde im Künzinger Museum zu sehen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 18. November 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 18. November 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading