3.300 Euro sind der Erlös aus der zweiten Hofweihnacht, die auf dem Gelände der Künzinger Gastwirtschaft Dorfwirt veranstaltet wurde. Darüber ist nicht nur Siegfried Boher, Initiator und erste Vorsitzende der Donautaler Schnaufalschinda stolz, sondern auch der Imkerverein Vilshofen-Hofkirchen als Mitveranstalter.

"Diese beachtliche Summe ist beeindruckend", freute sich Dr. Maria Diekmann, erste Vorsitzende der Stiftung "Kinderlächeln", als sie den Scheck entgegennahm. Neben dem Vorsitzenden der Donautaler Schnaufalschinda Dorfwirt Siegfried Boher und dessen Schriftführerin und Kassier Miriam Boher, sind sich auch der Max Mühlbauer, erster Vorsitzender des Imkervereins Vilshofen sowie Rolf Helldobler und Anita Freundorfer einig, dass diese 3.300 Euro "nur ein Tropfen auf den heißen Stein sind, aber trotzdem ein gutes Gefühl vermitteln, an Kinder zu denken, denen es nicht so gut geht". Sie alle bedanken sich bei den zahlreichen Besuchern, die der Hofweihnacht zu diesem Erfolg verholfen und dadurch diese Summe erst möglich gemacht haben.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 19. Dezember 2018.