Das Entsetzen war groß unter den Hausärzten im Landkreis Regensburg, als sie von der Entscheidung des CDU-Gesundheitministers Jens Spahn erfuhren, den Biontech-Impfstoff zu rationieren. Womöglich tausende bereits vereinbarte Termine könnten nun wackeln. "Moderna ist genau so gut!" erklärt KVB-Sprecher Dr. Heribert Szika. Dennoch wird das Vorgehen Spahns als erratisch und schädlich für die Impfkampagne bewertet: "Die Kassenärzte Bayerns fordern den Rücktritt von Jens Spahn."