Lob von ungewohnter Stelle hat am Freitag Kreisrat Dr. Karl Vetter bekommen. Der ehemalige Landtagsabgeordnete der Freien Wähler hatte zuvor öffentlich seinen Bundesvorsitzenden Hubert Aiwanger für dessen Haltung in der Impfdebatte kritisiert.

Bekanntlich lehnt es der Wirtschaftsminister ab, sich impfen zu lassen, und will erst einmal abwarten. Eine Haltung, die Vetter auf die Palme bringt.